Altholz verschmutzt A IV

Was ist "Altholz verschmutzt A IV"?

Für die Verwertung von Altholz sind die Bestimmungen der Altholzverordnung (AltholzV) zu beachten. Hierin ist Altholz entsprechend der weiteren Verwendung in die Kategorien A I bis A IV sowie in PCB-Altholz unterteilt.

Kategorie A IV: mit Holzschutzmitteln oder Farben behandeltes Altholz, wie Bahnschwellen, Leitungsmasten, Hopfenstangen, Rebpfähle, sowie sonstiges Altholz, das aufgrund seiner Schadstoffbelastung nicht den Altholzkategorien A I, A II oder A III zugeordnet werden kann.

Altholz der Kategorie A IV ist als gefährlicher Abfall eingestuft. Der Entsorgungsnachweis erfolgt gemäß den Vorschriften der Nachweisverordnung (NachweisV).

Was darf in den Container?

Was darf nicht in den Container?

  • + Bretter, Dielen, Balken, tragende Konstruktionshölzer
  • + Holzfachwerk, Dachlatten, Dachsparren
  • + Holz mit bis zu 5% Anhaftungen
  • + Altholz aus Brandfällen
  • + Bahnschwellen, Masten
  • + Außentüren, Fenster
  • + Gartenmöbel, Gartenzäune
  • + lasiertes, imprägniertes oder lackiertes Holz
  • + Holz aus der Landwirtschaft
  • - alle Abfälle, die nicht im wesentlichen aus Holz bestehen
```